SV-Loccum

 DSC 1620

Para-Schütze und DM-Vize Holger Rothe (Bild: DSB)

 

Ein Wochenende, dass es in sich hatte: Erst Silber und Gold bei der DM der Para-Bogenschützen und danach neue Vereinsrekorde bei einem internationalen Sternturnier. Aber der Reihe nach.

Den Anfang machte am Samstag Holger Rothe. Er startete in der Seniorenklasse bei der Deutschen Meisterschaft der Para-Bogenschützen im nordrheinwestfälischen Bocholt. Bei der DM der Para-Schützen in der Halle Anfang des Jahres hatte er bereits Silber gewonnen. Nun waren Gold und der Titel angepeilt.

Im ersten Durchgang konnte er sich noch gut behaupten. Auf Platz zwei liegend trennten ihn nur sechs Ringe vom Führenden. Dann kam der gefürchtete Durchhänger im zweiten Durchgang. Alle Hoffnungen auf Gold waren dahin - es blieb bei Silber. Doch das war nicht alles. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hatte sich etwas einfallen lassen und zusätzlich zur Mannschaftswertung noch eine Länderwertung aufgerufen. Dort erreichte Holger Rothe, zusammen mit zwei weiteren niedersächsischen Para-Schützen, die Goldmedaille.

Für andere Loccumer Bogenschützen ging es dann am Sonntag nach Celle. Dort fand zum 46. Mal das Celler Heideturnier statt. Ein internationales Sternturnier, bei dem die begehrten Leistungsauszeichnungen der World-Archery (WA), dem Weltverband der Bogenschützen, verliehen werden können. Zuvor müssen jedoch die nicht gerade leichten sportlichen Bedingungen erfüllt werden.

Von personellen Ausfällen gezeichnet gingen nur noch vier Loccumer Schützen an den Start. Das Starterfeld reduzierte sich jedoch nochmals als Marie Bürkel mit einem nicht sofort reparablen Bogendefekt ausfiel und zum Zuschauen verdammt war.

Das verbleibenden Trio machten seine Sache aber dann gut. Nicole Posnanski steigerte ihre Bestmarke aus Bassum um sieben Ringe auf 1362 und dominierte die Damenklasse Compound nach belieben. Frank Janas siegte in der Masterklasse gleich mit 15 Ringen Vorsprung. Ralf Göttner wurde Fünfter, ringgleich mit dem Vierten, der jedoch aber ein paar Zehnen mehr auf dem Schieß-Zettel hatte.

In der Mannschaftswertung Compound siegten die drei zudem mit überragenden 4065 Ringen, zugleich ein neuer Vereinsrekord.

Statt Pokalen gab es für die Sieger hübsche Gläser mit Widmung.

 

CE1

Die Celler Vier: Ralf Göttner, Marie Bürkel, Nicole Posnanski und Frank Janas