SV-Loccum

L02 

Das Jahr war erst fünf Tage alt, da waren die Loccumer Bogenschützen schon wieder auf Achse. Es ging nach Ahlten bei Hannover. Dort fand zum 28. Mal das traditionelle Hallenturnier statt. Auch diesmal wollten die Loccumer wieder stark auftreten - 12 Schützen waren zunächst gemeldet. Doch es kam anders. Nach zum Teil kurzfristigen Ausfällen standen nur noch zehn an der Schießlinie, sechs Recurve- und vier Compoundschützen. 

Diesmal waren jedoch die Jugendlichen und Schüler in der Minderzahl. Doch die machten, wie so häufig in der jüngsten Vergangenheit, ihre Sache mehr als gut. Sie holten nur erste und zweite Plätze. Der Jüngste, Fynn Nobbe, erreichte mit über 500 Ringen als einziger Loccumer einen ersten Platz. Chapeau!

Die Compounder waren auch diesmal nicht in Bestform. Selbst Nicole Posnanski musste sich mit einem ungewohnten Platz 3 in der Einzelwertung begnügen. 

Holger Rothe fiel nach starkem ersten Durchgang zurück und landete nur auf Platz 3.

Platz 2 in der Mannschaftswertung war für die Compoundschützen da nur ein schwacher Trost.

Ganz bitter kam es für den Recurveschützen Heiko Sembdner. Er fand überhaupt nicht zu seiner sonst so sicheren Form und stürzte förmlich auf Platz 11 ab.

Insgesamt kamen Recurver und Compounder gleich gut bei den Podestplätzen weg. Für beide ergaben sich unter dem Strich je drei Plätze auf dem Treppchen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Fynn Nobbe, Platz 1, Schüler A Recurve

Tabea Poppe, Platz 2, Jugend (w) Recurve

Cedric Bernauer, Platz 2, Jugend Recurve

Nicole Posnanski, Platz 3, Damen Compound

Holger Rothe, Platz 3, Master Compound

Jörg Bernauer, Platz 4, Master Compound

Ralf Göttner, Platz 5, Master Compound

Jens Poppe, Platz 6, Herren Recurve

Sven Nobbe, Platz 9, Herren Recurve

Heiko Sembdner, Platz 11, Master Recurve

Mannschaft Compound (Posnanski, Rothe, Bernauer), Platz 2