SV-Loccum

PK

Peter Kirchhof (Dritter v.l.) im Kreise der ausgezeichneten Ehrenamtlichen

 

Gleich zwei Bogensportler des SV Loccum hatten am letzten Wochenende im Landkreis Nienburg/Weser großes Publikum.

Zum einen wurde Peter Kirchhof durch den Bürgermeister der Stadt Rehburg-Loccum, Martin Franke, für sein ehrenamtliches Engagement im Bereich des Bogensports ausgezeichnet. Kirchhof war Mann der ersten Stunde für die Bogensparte des SV Loccum und hatte sie über 20 Jahre geleitet. 

Darüber hinaus hatte er als Trainer auf Landesebene sowie als Co-Bundestrainer Akzente für den Bogensport setzen können.

Peter Kirchhof war damit nach Ralf Göttner der zweite Einzelsportler des SV Loccum, der diese Auszeichnung der Stadt Rehburg-Loccum erhalten hat.

2008 waren bereits die Bogenschützen Nils Rothe, Holger Rothe und Oliver Wiegmann als Mannschaftssportler des SV Loccum geehrt worden.

Auch die derzeit erfolgreichste Loccumer Schützin, Nicole Posnanski, war einer besonderen Ehre ganz nah. Diesmal auf der Bühne vor großem Publikum in Hoya anlässlich der Sportgala 2020 des Kreissportbundes Nienburg und der Nienburger Zeitung Die Harke. Nicole war in die engere Auswahl für die beste Nachwuchs-Sportlerin des Jahres 2019 gekommen. Doch wie so oft in den letzten Jahren zeigte sich, dass der Bogensport noch keinen großen Bekanntheitsgrad besitzt. Die Wahl zur Nachwuchs-Sportlerin des Jahres 2019 entfiel wieder einmal auf eine Leichtathletin. Damit siegte wie in den Vorjahren auch eine klassische Sportart. Nicole Posnanski belegte den fünften Rang.

Seit 2002 wurden, mit Ausnahme der Jahre 2008, 2013 und 2015, regelmäßig Bogensportler des SV Loccum durch die Sportredaktion der Zeitung Die Harke zur Wahl des Sportlers des Jahres nominiert. Keinem gelang jedoch der Sprung nach ganz oben. Der Erfolgreichste war bisher Henning Lüpkemann mit fünf zweiten Plätzen.

Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

NP

Große Bühne für Nicole Posnanski (Zweite v.r.) während der Präsentation der Kandidaten in Hoya