SV-Loccum

Niedersachsen läßt den Sportbetrieb auf öffentlichen und privaten Sportanlagen unter Auflagen wieder zu. Der Landkreis Nienburg/Weser hat eine entsprechende Allgemeinverfügung herausgegeben. Und so kann auch der SV Loccum-Bogensport wieder die Pfeile fliegen lassen.

Dazu hat die Spartenleitung folgende Hinweise gegeben:

Unter Einhaltung der „Niedersächsischen Verordnung zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus“ (§1 Absatz 8) wird der Trainingsbetrieb auf dem Außengelände ab dem 06.05.2020 wieder aufgenommen:

(8) Abweichend von Absatz 3 Satz 1 Nr. 5 und Absatz 5 Satz 1 Nr. 1 sind der Betrieb und die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen im Freien zur Ausübung von kontaktlosem Sport unter den Voraussetzungen der Sätze 2 bis 4 zulässig. Jede Person hat ständig einen Abstand von mindestens 2 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen von Personen nur unter Einhaltung des Abstandes nach Satz 2 betreten und genutzt werden. Die Nutzung von Umkleideräumen und Duschen ist nicht zulässig. 

(https://www.lk-nienburg.de/portal/bekanntmachungen/niedersaechsische-verordnung- zum-schutz-vor-neuinfektionen-mit-dem-corona-virus-901005962-21500.html? rubrik=901000027)

Es ist von allen Sportlern / Eltern darauf zu achten, den Mindestabstand von 2 m einzuhalten!!!

Um dieses zu gewährleisten, kann nur jeweils eine Person zur Zeit pro Scheibe schießen. Sollten mehrere Personen auf eine Scheibe schießen müssen / wollen, so hat dieses nacheinander zu erfolgen und auch beim Pfeileholen / Pfeileziehen ist darauf zu achten, dass der Abstand eingehalten wird.

Jeder Sportler nutzt ausschließlich seine eigene Ausrüstung, um eine Virenverschleppung weitestgehend zu vermeiden.

Eine Anfängerausbildung mit Vereinsmaterial findet bis auf Weiteres nicht statt!!!

(Die gemeinsame Nutzung eines Bogens / Fingertab könnte eine Virenverschleppung verursachen.)

Das individuelle Training, außerhalb der Trainingszeiten, ist ausdrücklich erlaubt.

(Die Auflagen der Sportordnung (Aufsicht / Sicherheit) sind dabei einzuhalten.)

Die Anwesenheitskladde verbleibt ab dem 07.05.2020 im Bauwagen und jeder, der individuell trainiert, hat sich mit Datum und Uhrzeit des Trainingsbeginns und des Trainingsendes einzutragen.
Zu den regulären Trainingszeiten ist der Zusatz der Uhrzeit nicht erforderlich.

Unter Umständen ist bei den Scheibenentfernungen ein Kompromiss einzugehen, um möglichst vielen Sportlern die Gelegenheit zum Training zu geben.

Bitte haltet diese einfachen Regeln ein, damit wir den Rest des Sommers die Bogenwiese nutzen können.